Der 6 Punkte Plan

„Plan your trade and trade your plan.“

Ein guter Trader sollte sich nie verzetteln… deswegen anbei mein Sechspunkte-Plan für mehr Konsistenz im Trading:

  1. Ich habe einen Plan, eine Checkliste die ich abarbeite oder durch eines meiner Handelssysteme abarbeiten lasse, um Einstiegssignale zu identifizieren. Ich ergreife keine Trades nach Informationen von Freunden, aus meiner Community, aus Ideen aus dem Internet oder dem Fernsehen.
  2. Ich habe eine fest vorgegebenes System, welches den Einstiegspreis in einen Trade vorgibt. Hierbei beachte ich markante Chartmarken manuell und stelle mir hierbei Strukturfragen, um ggf. Support- oder Widerstandszonen zu berücksichtigen.
  3. Ich habe einen durch einen Algorithmus errechneten und vorgegebenen Stopkurs für jeden Trade, der vor Eingehen eines Trades feststeht.
  4. Ich habe in der Regel zwei Gewinnziele die ebenfalls durch einen Algorithmus errechnet werden, die ebenfalls vor Eingehen eines Trades feststehen.
  5. Ich habe eine Checkliste wie ich mich verhalte, wenn der Kurs in die erwartete bzw. prognostizierte Richtung läuft. Ich werde nicht unruhig und stelle mir nie die Frage, soll ich jetzt am stoploss „herumfummeln“, etc. sondern es läuft ein Plan ab.
  6. Ich habe eine Orderroutine, welche manuell oder automatisch aufgegeben wird, wenn alle oben genannten Parameter identifiziert sind.
    D.h. bei der Kauf- oder Verkausordner werden zeitgleich Stoploss- und Targetorder platziert. Im Militär nennt man diese „Waffe“ „fire and forget-System“.
    Dies ist für mich wichtig, da ich allein aus beruflichen Gründen keine Zeit und aus persönlichen Gründen keine Lust habe, den ganzen Tag auf einen Chart zu schauen.

 

 

Übrigens, während des Trades bewegen sich Stops automatisch in Richtung break even. Der Stop verändert sich jedoch nie gegen die ursprüngliche Initialmarke.
Genauso wird der Zielkurs während des Trades nicht verändert, weder engmaschiger gesetzt, noch weiter entfernt gesetzt, nur weil der Trade vielleicht gut anläuft.

Stoploss und Kursziel sind entscheidende Parameter für die Berechnung des Risiko/Chance-Verhältnisses. Dieses Verhältnis ist u.a. maßgebend für die Berechnung des Risikos, also für dein Riskmanagement im Bezug auf das gesamte Portfolio und für das Moneymanagement.

Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Haftungsausschlüsse im Impressum. Dieser Artikel stellt keinen Investmenttip oder eine Anlageberatung dar.

Comments are closed.